Effizientes Mahnwesen

DruckversionPDF-VersionEinem Freund senden

Häufige Fehler im Mahnwesen

Folgende Fehler führen oft zu Komplikationen im Mahnwesen:

  • zu später Start des Mahnvorgangs nach Verzug
  • unregelmäßige Abstände zwischen Mahnstufen
  • „Hofierung“ auch schlecht zahlender Kunden
  • wirkungslose Mahntexte
  • fehlende oder unprofessionelle Mahntelefonate
  • kein forciertes Anbieten von Abbuchungsverfahren
  • Zusammenarbeit mit weniger qualifizierten Inkassounternehmen oder Rechtsanwälten
  • mangelnde Einbindung des Vertriebs

Fragen und Antworten zum richtigen Mahnen

Wie oft?
Einmal

Wie schnell?
Am Tag der Nettofälligkeit bei fehlendem Geldeingang

In welchem Stil?
Authentisch, nicht mechanisch oder oberflächlich, bei vorhandenem Know-how telefonisch

Durch wen?
Vertrieb und Forderungsmanagement nach klarer Absprache; Empfehlung: Vertrieb mahnt große und regelmäßige Kunden, Forderungsmanagement mahnt kleine und Einmalkunden

Fazit: Zeigen Sie Ihren Kunden, dass Ihnen das Thema sehr wichtig ist und dass Sie es ernst meinen!

Denkanstöße zum richtigen Mahnwesen

Mahnen ist After-Sales-Marketing!?
Kann der Vertrieb es dem Finanzbereich überlassen, quasi „post -delivery“ den wahrgenommenen Auftragserfolg „freihändig“ zu gestalten? Häufig ist die Rechnung und das Mahnschreiben der einzige Kontakt, den der Lieferant nach Ausführung des Auftrags mit dem Kunden hat.

Mahnen ist Cash-Management!
Kann es dem Vertrieb überlassen werden, die Liquidität des Unternehmens „blind“ zu definieren? Häufig sind die Forderungsbestände höher als das Eigenkapital.

Fazit:
Das Mahnwesen ist eine Gemeinschaftsaufgabe für Vertrieb und Forderungsmanagement!

Merkblatt für Gläubiger

Auf den Internetseiten von insoinfo können Sie ein Merkblatt für Gläubiger downloaden. Es enthält wertvolle Informationen zum Mahnwesen.

Und zum Schluss: Gefühle kontrollieren

Warum fühlt sich eigentlich der, der mahnen muss oft schlechter, als der, der nicht pünktlich zahlt? Deshalb heißt die oberste Maxime: Gefühle kontrollieren, denn...

„Wer ängstlich fragt, lehrt abzulehnen.“
Seneca (4 v. Chr. bis 65 n. Chr.)

„Das harte Wort schmerzt immer, sei‘s auch ganz gerecht.“
Sophokles (griechischer Dramatiker 496 v. Chr. bis 406 v. Chr.)