Steigende Insolvenzen

Exporteure nach Frankreich bekommen Pandemiefolgen in den kommenden Monaten deutlich zu spüren

Unternehmen, die ihre Waren und Dienstleistungen an Abnehmer in Frankreich vertreiben, müssen mit wieder steigenden Forderungsausfallrisiken rechnen. Atradius: Insolvenzen in Frankreich Ende 2021 um 8 % über dem Level von 2019, weiterer Anstieg der Firmenpleiten 2022 erwartet, hohe Risiken in der Automobilbranche ...

Creditreform Zahlungsindikator Deutschland Sommer 2021

Belastungen für Lieferanten und Kreditgeber nehmen zu

Die schlechte Nachricht: Kreditgeber und Gläubiger in Deutschland verzeichneten in den zurückliegenden Monaten wieder zunehmend Zahlungsverzögerungen im B2B-Geschäft. Aber: Der Verzug bleibt noch deutlich unter dem Niveau vor Beginn der Corona-Pandemie. Und: Großunternehmen verursachen 62 Prozent der Außenstände > mehr

Polnischer Finanzdienstleister Ultimo SA nutzt KI von FICO

- ethische Schuldenregulierung -

Der führende polnische Anbieter von Forderungsmanagement nutzt mathematische Optimierung zur Ermittlung der idealen Strategie für jeden Kreditnehmer. „Unser Ziel ist es, Menschen dabei zu helfen, aus ihren Schulden herauszukommen“, sagt Marek Czystołowski, Chief Operating Officer bei Ultimo. >> mehr

Bargeldobergrenze gegen Geldwäsche

EU legt Pläne vor

Die EU will den Kampf gegen Geldwäsche verschärfen. Diskutiert wird neben einer EU-weiten Bargeldobergrenze auch eine neue Überwachungsbehörde. Was würde die Idee bringen?     

IXOPAY und SHS Viveon geben Partnerschaft bekannt

Zentralisierter Zahlungsverkehr und verbessertes Risiko- und Kreditmanagement

Im Rahmen der strategischen Partnerschaft bieten IXOPAY und SHS Viveon ihren Kunden eine Zahlungslösung an, die sich durch Flexibilität und Unabhängigkeit auszeichnet und ein optimiertes Risiko- und Kreditmanagement auf einer integrierten Plattform ermöglicht. Die Auslagerung dieser Prozesse ermöglicht ...> mehr